Philosophie

   
 


 

 

Home

News

Rosengarten

Lebenswege

Abraxa and friends

=> Philosophie

=> Busfahren

=> Spinnweben

=> Imageprobleme

Fremde Federn

Gästebuch

Kontakt

 


     
 




In Abraxas Zimmer.
Die Freunde sitzen gelangweilt herum.
Leichi dreht selbstvergessen eine Zigarette, Lili liegt auf dem Boden und schickt Gedanken-Luftblasen an die Zimmerdecke,
Abraxa blättert lustlos im Gothic-Magazin.
Im Hintergund läuft leise und einschläfernd Lacrimosa.
"Boah, ey - wie öde!", lässt Lumpi sich vernehmen.
Zusimmendes Nicken von allen Seiten.
"Irgendwie sollte man was tun, oder?"
Wieder zustimmendes Nicken von allen Seiten.
Abraxa schaut auf.
"Wie wäre es mit einer philosophischen Diskussionsrunde?"
"Wat?" , fragt Tinka.
"Ja", erklärt Abraxa, "wir könnten zum Beispiel über Decartes Abhandlung über den Gebrauch der Vernunft sprechen, oder über Kants kathegorischen Imperativ."
Leichi gähnt laut vernehmbar.
Lili springt auf.
"Hey, ich hab's!" ruft sie. "Wir veranstalten ein Fest auf dem Friedhof zu Ehren der Toten, so wie sie das in Mexiko machen. Da wird einmal im Jahr der dias de las muertes gefeiert, mit bunten Geistergirlanen und allem drum und dran".
Plötzlich sind alle hellwach.
"Hey, super Idee!", meint Lumpi, "Leichi und ich gehen zu dem Gruftie-Laden und holen Girlanden, Tinka, Lili und Abraxa gehen Wein besorgen, und dann treffen wir uns am Eingang vom Friedhof."
Alle erheben sich von ihren Plätzen, Lili geht zum Fenster.
"Es regnet", stellt sie fest.
"Ok".
Nicken von allen Seiten, alle setzten sich wieder auf ihren Platz.

 
 

Heute waren schon 1 Besucher (39 Hits) hier!